Wie man Bereiten Lecker Mohnschnecken mit Puderzuckerguss

Mohnschnecken mit Puderzuckerguss. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben. Die gelingen jedem: einfache Mohnschnecken aus Hefeteig mit Puderzuckerguss und selbstgemachtem Mohnback.

Mohnschnecken mit Puderzuckerguss Darauf hätte ich jetzt wirklich Lust. Und mit Rosinen schmecken die Dinger bestimmt noch besser, da hast du recht 😉 Antworten. Die Hefemilch dazuschütten, mit dem Knethaken zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Willkommen zu Red Devils. Sie können haben Mohnschnecken mit Puderzuckerguss mit 14 mit Zutaten und 6 Schritte. Hier erfahren Sie, wie Sie das erreichen es erreichen.

Zutaten von Mohnschnecken mit Puderzuckerguss

  1. Vorbereiten von Mohnback:.
  2. Du brauchst 250 ml von Milch.
  3. Vorbereiten 200 g von gemahlener Mohn.
  4. Du brauchst 1 Päckchen von Vanillezucker.
  5. Es ist 100 g von Zucker.
  6. Vorbereiten 1 TL von Zimt.
  7. Es ist von Hefeteig:.
  8. Vorbereiten 1/2 Würfel von frische Hefe.
  9. Vorbereiten 50 g von Zucker.
  10. Vorbereiten 1 Päckchen von Vanillezucker.
  11. Es ist 2 von Eier (M).
  12. Es ist 100 g von Butter.
  13. Vorbereiten 500 g von Mehl.
  14. Vorbereiten 125 ml von Milch.

Den Hefeteig abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Enstanden sind die Mohnschnecken am Stiel für die dritte Mottorunde der BMO-Blogger. Nach den Themen "Karotte" und "Kürbis" stand dieses Mal das Thema "Essen am Stiel" auf dem Programm.

Mohnschnecken mit Puderzuckerguss Anleitung

  1. Hefeteig: Für den Hefeteig die Milch lauwarm erwärmen. 10 g Zucker und die Hefe zugeben. Alles verrühren und 10 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen..
  2. Mehl, 40 g Zucker, 1 Prise Salz, Vanillezucker, Eier, die abgekühlte flüssige Butter und die Hefemilch mit dem Knethaken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben..
  3. Mohnback: Währenddessen das Mohnback zubereiten. Dafür die Milch, beide Zuckersorten und den Zimt in einem Topf aufkochen. Den Mohn dazugeben und unter ständigem Rühren nochmals aufkochen. Beiseite stellen und abkühlen lassen..
  4. Den Hefeteig zu einem Rechteck ausrollen (ca. 40x50 cm) und mit der Mohnmasse bestreichen. Auf einer der langen Seiten 2 cm frei lassen. Den Teig von der bestrichenen langen Seite her fest aufrollen und mit einem scharfen Messer in 2 cm dicke Stücke schneiden..
  5. Die Schnecken mit genügend Abstand auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Die Backbleche nacheinander im 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen. Die Mohnschnecken sollten eine schöne goldgelbe Farbe bekommen..
  6. Puderzuckerguss: Den Puderzucker mit 3 Esslöffel Zitronensaft mischen. Je nach Dicke noch einen Viertel Esslöffel hinzufügen. Die abgekühlten Mohnschnecken mit dem Puderzuckerguss bestreichen..

Ich esse gerne Schneckennudeln und dergleichen vom Bäcker - besser gesagt: ich würde es gerne essen, aber viele norddeutschen Bäcker meinen, dass sie alles mit einem dicken Puderzuckerguss einstreichen müssen und das mag ich gar nicht, das ist mir viel zu süß. Beides so lange mit einer Gabel oder einem Schneebesen verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Faustregel: Je flüssiger der Guss sein soll, desto mehr Wasser musst du hinzufügen. Posted by Nadine in Allgemein ≈ Hinterlasse einen Kommentar. Während ich hier am Brienzersee sitze, und dem Regen zuhöre der aufs Zeltdach prasselt, bin ich total entspannt.